Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Sportvereinigung e.V.

Gründung:

am 02.08.1945

Mitglieder:

ca. 200

Vor dem zweiten Weltkrieg bestanden in Ilfeld fünf Sportvereine. Im heutigen Ortsteil Wiegersdorf der TV Friesen, die Freie Turnerschaft Germania und der 1. FC Concordia 1919 Wiegersdorf/Südharz. In Ilfeld selbst waren es die Freie Turnerschaft und der SV Germania 1929. Bis 1945 existierten diese Vereine unabhängig voneinander.

Durch den zweiten Weltkrieg hatten die Vereine große Verluste hinnehmen müssen. Die einzelnen Vereine konnten allein nicht weiterexistieren. So fanden sich am 2. August 1945 die beiden Fußballmannschaften des 1. FC Concordia und des SV Germania auf der 1930 errichteten Wiegersdorfer Sportstätte auf der Weidentalswiese zu einem letzten Spiel gegeneinander zusammen und gründeten anschließend gemeinsam die Sportgemeinschaft Ilfeld-Wiegersdorf, in die noch andere Sportgruppen integriert wurden.

1950 ging aus der SG Ilfeld-Wiegersdorf die BSG Industrie Südharz hervor, die 1952 in BSG Traktor Ilfeld-Wiegersdorf umbenannt wurde. Unter diesem Namen erlangte der Ilfelder Sport in den folgenden Jahrzehnten einen guten Namen. Kegler, Fußballer und Radballer errangen viele Erfolge. Zwischen 1959 und 1969 existierte auch eine leistungsstarke Akrobatikgruppe. Leider fand der verdienstvolle Übungsleiter Paul Rolle keinen Nachfolger. Auch Handball, Tischtennis, Schwimmen, Wintersport und Schach konnten sich auf Dauer in Ilfeld nicht halten.

Am 13.7.1990 kam es nach einer Bürgerumfrage zur Neugründung der SV Ilfeld. SV steht für Sportvereinigung der einzelnen Sportgruppen im Verein. Zum Vorsitzenden wurde Mathias Gerecke gewählt, als Nachfolger hat ihn Günter Woldt abgelöst.
Heute existieren in der SV Ilfeld folgende Abteilungen:

• Fußball: 97 Mitglieder
• Frauengymnastik: 28 Mitglieder
• Radball: 22 Mitglieder
• Volleyball/Turnen: 26 Mitglieder
• Joga: 16 Mitglieder
• Allgemeiner Sport: 10 Mitglieder

Als Sportstätten stehen zwei Fußballplätze und die Schulsporthalle sowie die Turnhalle der Neanderklinik zur Verfügung. Auf dem Sportplatz in Wiegersdorf, welcher nach 1968 gebaut bzw. erweitert wurde, entstanden in den Folgejahren zahlreiche Gebäude. Die "Südharzsportstätte" wurde zum Trainingszentrum für den Leistungssport der DDR umgebaut. Heute befinden sich im Hauptgebäude eine Gaststätte. Die restlichen Räume werden von der Abteilung Fußball genutzt.

Ansprechpartner

Vorsitzender:

Ulf-Heinrich Gerecke
Lindenallee 24
99768 Ilfeld

Tel.: 036331 50802

Stellvertreter:

Ralf Ernert
Obertor 17
99768 Ilfeld

Tel.: 036331 46290

Erstellt durch ATURIS.