Neuer Wild-Infopunkt auf Ilfelder Mühlberg

Allgemein, Harztor, Ilfeld, Niedersachswerfen - 09.08.2018

Wer’s Wild mag, bleibt ruhig! Unter diesem Motto gibt es jetzt auf dem Ilfelder Mühlberg einen neuen Infopunkt, der sich an Spaziergänger und speziell an Kinder richtet. Niels Neu und Tino Thiemrodt haben Anfang August die erste Infotafel an der neuen Wanderhütte auf dem Berg am Ilfelder Ortsausgang angebracht. Die beiden sind die Jagdpächter der Jagdgenossenschaft Osterode/Wiegersdorf und für das 430 Hektar große Areal und das darin lebende Wild zuständig. „Wir wollen vor allem Kindern das richtige Verhalten im Wald und mit Waldtieren näher bringen“, sagt der Ilfelder Niels Neu.

Darf man seinen Hund im Wald frei laufen lassen und warum sollte man ein Rehkitz nicht berühren? Am Infopunkt erhalten Spaziergänger auf diese Fragen Antworten. „Grundsätzlich sollten Hundebesitzer ihre Vierbeiner nicht in der Setzzeit, also zwischen April und Juni, ohne Leine laufen lassen“, erläutert Neu. Doch auch außerhalb dieser Zeit können freilaufende Hunde Wild aufscheuchen und damit Unfälle, beispielsweise an der nahe gelegenen Verbindungsstraße nach Osterode, provozieren. Bis zu zehn Wildunfälle wurden hier schon im Jahr gezählt. „Dieser Bereich ist ohnehin sehr unfallträchtig. Verbessert hat sich die Situation erst, seitdem wir Wildwarnreflektoren, finanziert durch die Jagdgenossenschaft Osterode-Wiegersdorf, entlang der Strecke angebracht haben“, ergänzt Tino Thiemrodt.

Der Infopunkt erinnert die Wanderer und Spaziergänger unter anderem auch daran, im Wald unbedingt auf den Wegen zu bleiben und nicht frühmorgens oder spätabends die Ruhe der Tiere zu stören. „Ganz wichtig ist aufgrund der hohen Waldbrandgefahr momentan auch, dass kein offenes Feuer entfacht oder mit Fahrzeugen auf den Mühlberg gefahren wird“, ergänzt Neu. An der Wanderhütte liegen zusätzlich Flyer aus, in denen die wichtigsten Informationen noch einmal zusammengefasst sind.

„Weitere Infopunkte sind an allen Wanderhütten entlang des Ilfelder Rundwanderweges geplant“, berichtet Harztor-Bürgermeister Stephan Klante. Bis Jahresende sollen zwei weitere Hütten auf dem Burgberg und am llgenborn entstehen. Die Kosten für die Hütten trägt die Kommune, ein Großteil wurde gespendet, gebaut werden sie von Mario Eckert aus Sophienhof. Auch im Grünen Klassenzimmer im Ilfelder Ahornpark soll ein weiterer Infopunkt entstehen.

 

 

Jagdvorsteher Richard Ibe, die beiden Jagdpächter Tino Thiemrodt und Niels Neu sowie Harztor-Bürgermeister Stephan Klante (v.l.n.r.) an der Wanderhütte auf dem Ilfelder Mühlberg.


Öffnungszeiten

Verwaltung Gemeinde Harztor
Hohnstein/Südharz
Ilfeld, Ilgerstraße 23
99768 Harztor
 
Tel.: 03 63 31/3 73-0
Fax: 03 63 31/3 73-12
E-Mail: service@vg-hohnstein.de
 
Öffnungszeiten:

Dienstag:

09.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch:09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:09.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung
Montag und Freitag: geschlossen, Terminvereinbarung ist möglich

Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
401234567
41891011121314
4215161718192021
4322232425262728
442930311234